Essstörungen

Beschreibung und Definition

Das Thema Essstörung ist aktueller denn je. Nicht nur Frauen, sondern auch immer mehr Männer und sogar auch Kinder sind betroffen von sämtlichen Formen der Essstörungen. Einige hungern sich beinahe zu Tode (Anorexia nervosa), andere erbrechen sich nach dem Essen (Anorexia nervosa, bulimischer Typ oder Bulimia nervosa), manche nach Essattacken (Bulimia nervosa), manche erbrechen sich nicht nach Essattacken (Binge-eating-Disorder).

Wieder andere trösten sich mit Essen über Sorgen hinweg, „fressen alles in sich hinein“ und werden immer fülliger (bis hin zur Adipositas per magna).

Ja, in einer Generation, die im Nahrungsmitteldschungel groß wird, in welcher der Drang nach äußerer Perfektion und gesellschaftlicher Druck groß sind, ist es schwierig, die eigene Mitte zu finden.

Im Folgenden führe ich die Merkmale der Essstörungen auf.

Alle Formen der Essstörungen haben eine deutliche Körperschemastörung gemeinsam, bedingt durch ein geringes Selbstwertgefühl und mangelnder "Ich"-Stärke. Deswegen liegt mir besonders die Stärkung des "Ichs", des Selbst- Bewusstseins und die Behandlung der Körperbildstörung am Herzen und bilden damit immer den Kern der Therapie.

 

015757827642

Garzweiler Allee 41
41363 Jüchen

©2019 Heilpraktikerin Yvonne König