Artikel

Informationen für meine Patientinnen und Patienten

Verkannte Schmerzen
"Meine Finger/Hände werden ständig taub"

Immer wieder höre ich von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten, dass Sie über eingeschlafene Hände oder Taubheitsgefühle in den Fingern klagen.

Meine erste Frage ist daraufhin: "Hast Du auch Nackenschmerzen?". Diese Frage wird meistens mit einem klaren "Ja" beantwortet.

Der Grund ist folgender:

Von jedem Wirbel gehen Blut- und Nervenbahnen hervor, die bis in die Finger laufen.

Wird nun eine dieser Bahnen durch einen verschobenen Wirbel, eine starke Verspannung der Muskulatur oder durch chronische Fehlhaltung komprimiert, führt dies- logischerweise- zu den genannten Symptomen.

Durch Dorn-Breuss-Therapie und einer speziellen Massagetechnik können die Beschwerden deutlich gemindert werden oder treten nicht mehr auf.

Bitte beachten Sie: die Behandlung durch mich ersetzt keine Diagnostik und Therapie durch einen Arzt (Orthopäden). Bitte lassen Sie die Beschwerden auch ärztlich abklären!

"Ich habe immer wiederkehrende Kopfschmerzen"

Kopfschmerzen, die weder neurologischen (Migräne), internistischen (hoher Blutdruck) oder augenärztlichen (Fehlsichtigkeit, erhöhter Augendruck) Ursprungs sind, liegen meistens an orthopädischen und/oder psychischen Ursachen.

Auch hier gilt: bitte vereinbaren Sie vor der Konsultation bei mir einen Termin bei einem Orthopäden. Meine Behandlung ersetzt NICHT die Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Wer ständig unter Kopfschmerzen leidet, neigt irgendwann zu depressiven Verstimmungen, Depressionen können jedoch auch zu Kopfschmerzen führen- ein Teufelskreis.

Es gibt eine lange Liste der Kopfschmerzarten, eine der gängigsten ist der Spannungskopfschmerz.

Die erste Variante ist eine körperlich begründete:

Stress, ob beruflich oder privat, führt ganz unwillkürlich zu Verkrampfungen der Oberkörpermuskulatur. Auch eine Fehlhaltung, ob anatomisch oder beruflich (Bildschirmarbeit, Friseure/innen, OP-Personal, Pflegepersonal usw.) führt unweigerlich zu einer Fehlbelastung der Muskulatur und damit zu Verspannungen.

Diese Verspannungen im Bereich der Hals-und Brustwirbelsäule sowie des Kiefers führen dann unter Anderem zu Kopfschmerzen. 

Die zweite Variante ist überwiegend psychischen Ursprungs:

Statt Stress (beruflich/privat) adäquat abzubauen, blenden Sie diesen aus, um zu "funktionieren", zwar verspannen sich natürlich auch hierbei Muskeln, jedoch führt dieses "in-sich-hinein-fressen" zu einer Reizüberflutung im Gehirn, weshalb der Stress somatisiert wird. Das bedeutet, die Patienten klagen über Kopfschmerzen als Stressreaktion. Der Körper möchte damit Aufmerksamkeit erhalten und sie quasi zu Ruhe und Stressreduzierung/Stressabbau zwingen.

Meist werden verschiedene Schmerzmittel eingenommen, welche nach einer gewissen Zeit nicht mehr helfen und auf höher dosierte Präparate oder andere Wirkstoffgruppen umgestellt wird.

Die Behandlung von chronischen Kopfschmerzen ist demnach sehr komplex.

Ich werde Sie nicht nur wegen Ihrer körperlichen Beschwerden symptomorientiert behandeln, sondern auch eine Alltagsanalyse durchführen und eine zielorientierte Gesprächstherapie in die Behandlung integrieren. 

Behandlung des Lipödems

Das Lipödem ist eine Bezeichnung für eine krankhafte Fettverteilungsstörung an den Beinen, Hüften ("Reiterhosen"), im Gesäßbereich und/oder Armen, unter welcher ausnahmslos Frauen leiden.

Das Lipödem wird in 3 Stadien aufgeteilt, wobei manche Personen es in Stadium I noch nicht als solches erkennen. 

Es tritt nie vor der Pubertät auf, bei manchen wird es durch Schwangerschaft, gynäkologische Operationen oder nach den Wechseljahren ausgelöst, weshalb man von einer hormonellen Ursache ausgeht.

Dabei hat das Auftreten eines Lipödems keinen Zusammenhang mit einer vorher bestehenden Adipositas, denn auch schlanke Menschen können ein Lipödem bekommen. 

In einigen Fällen sieht man eine familiäre Häufung, jedoch kann das Lipödem auch "spontan" auftreten.


Die Betroffenen spüren ein Schwere- und Spannungsgefühl sowie rasche Ermüdung in den betroffenen Bereichen (meistens der Beine), insbesondere bei längerem Stehen oder Sitzen, aber auch bei hohen Temperaturen.

Sport und gesunde Ernährung sorgen nicht für sichtbaren Erfolg.

Durch die Behandlung mit Lipolyseinjektionen kann jedoch das Gewebe gestrafft und das Fett abgebaut werden. Für einen deutlich sichtbaren Effekt muss mit bis zu 4 Sitzungen gerechnet werden, jeweils im Abstand von 8 Wochen.

Zu beachten ist hierbei die Besonderheit, dass bei Patientinnen mit einem Lipödem eine höhere Neigung zu Hämatomen (blauen Flecken) besteht. 

Die Lipolyseinjektion stellt für Patientinnen mit Lipödem eine Chance dar, dies zu bekämpfen und mindert somit den Leidensdruck. 

Do-it-yourself Hand- und Fußpeeling

Die Sonne scheint und es ist bald wieder Sandalensaison, aber die Füße befinden sich noch im Pflegezustand "Winterschlaf"?

Sie waschen und/oder desinfizieren sich ständig die Hände, arbeiten mit den Händen viel im Wasser und Ihre Haut ist rau, trocken und nimmt keine Creme mehr auf?

Dann ist es mal wieder Zeit für ein Peeling!

Die Inhaltsstoffe für das Peeling hat jeder in der Küche, sind günstig und ganz ohne Chemie.

Für eine Portion (Hände oder Füße) benötigen Sie:

  • eine kleine Schüssel

  • 2-3 EL grobes Meersalz (alternativ groben braunen Zucker)

  • 2-3 EL flüssigen Honig

  • 1TL Olivenöl

  • 1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft

Vermischen Sie die Zutaten und tragen Sie diese auf die frisch gewaschenen Hände oder Füße auf. Reiben sie die Hände, als würden Sie diese waschen, ebenso die Füße. Kurz einwirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abspülen, mit einem Handtuch trocken tupfen und dann mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme (z.B. von Naturmädchen Naturkosmetik) eincremen.

Dieses Peeling wirkt antibakteriell (durch den Honig), liefert Mineralstoffe (bei Verwendung von Meersalz) und wirkt glättend (Peeling-Effekt des Salzes/Zuckers und Fette aus dem Olivenöl), die Fruchtsäure aus der Zitrone hilft dabei, abgestorbene Hautschüppchen sanft zu entfernen.

Freuen Sie sich auf zarte Hände und schöne Füße für die Sandalensaison!

Ich arbeite ständig an neuen Themen und halte Sie auf dem laufenden

 

015757827642

Garzweiler Allee 41
41363 Jüchen

©2019 Heilpraktikerin Yvonne König